Für technische Fragen
haben wir hier die Domi-FAQ.
Besucher im Chat
Domifahrer-Landkarte

| Dominator-Forum | Suchen | Mitglieder | Chat | Galerie | Kalender | Home

» Willkommen Gast [ login | registrieren ]


Update Alu-flammspritzen
Dominator-Forum
- Allgemeines



  Antwort schreiben | Zurück zum Forum
Name Nachricht
Scrambler


Domi-Fan

Update Alu-flammspritzen, 05 Feb. 2007 14:37


Hallo zusammen,

weil der ursprüngliche thread etwas zu unübersichtlich wurde, mache ich einen neuen auf. Die beschichtung des Krümmers der NX250 hat zwei wochen gedauert. Kostenpunkt für strahlen und beschichten: 15 Euro! Astrein ... wenn die beschichtung nun auch noch dauerhaft den rost verhindert :-).
Durch die Beschichtung ist der Krümmer nun hellgrau, durch die rauhe Oberfläche hält der Auspufflack besonders gut. Im Moment backt der Krümmer bei 160 grad im ofen :-).
In den nächsten Monaten gibts bestimmt genügend Möglichkeiten, die Korrosionsfestigkeit zu testen, ich meld mich dann wieder ...

Gruß, Michael



Geändert von Scrambler am 6.Jul.2011 8:09



 HomePage   alu-flammspritzen
 
 
Beitragsbewertung:
     
phase4


Domi-Fan
 

RE: Update Alu-flammspritzen, 05 Feb. 2007 17:42


Huch?
So billig?
Hast Du die auch mal auf das Titanoxid angesprochen,was besser ist?
Bleib mal mit Deiner Kamera am Ball!
 
Beitragsbewertung:
     
tommy89



Hamm da jemand?
10944 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 06 Feb. 2007 19:45


Interessant wäre für mich ob die schwarze Farbe auch schwarz bleibt.
Ich mag doch schwarze Krümmer.
Bin mal auf Deine Erfahrungswerte gespannt.

tommy
 
Beitragsbewertung:
     
Kurvenkratzer



Domi-Profi
554 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 08 Feb. 2007 20:18


Also ich würde sagen der Auspufflack verbrennt nach kurzer Zeit,vom Motor angefangen,so war es wenigstens bei mir.Würde dann aber auch nicht Auspufflack sondern Krümmerlack heißen;-)
Aber für nen nettes Foto ist es die Arbeit auf jeden fall wert;-)
Daniel
 
Beitragsbewertung:
     
phase4


Domi-Fan
 

RE: nettes Bild :-), 02 Mar. 2007 15:13


Moin!
Was gibt‘s neues an der Krümmerbeschichtungsfront?

Schönen Gruß
 
Beitragsbewertung:
     
RFVC forever



Domi-Fahrer
208 Beiträge
 

RE: Update Alu-flammspritzen, 03 Mar. 2008 13:58


interessante erfahrungswerte!!!

gut zu wissen!!!
 
Beitragsbewertung:
     
Bluemchenpfluecker


Domi-Fan
48 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 03 Mar. 2008 23:58


Hallo wie müssen die denn vorbehandelt werden?(Uromi-Töpfe)
Und wer macht sowas?
Gruß Pit
 
Beitragsbewertung:
     
Scrambler


Domi-Fan

RE: Update Alu-flammspritzen, 04 Mar. 2008 07:43


Hallo Pit,

stimmt, die Adresse ist im ersten fred geblieben, deshalb hier noch mal:

Berolina Metallspritztechnik Wesnigk GmbH
Pappelhain 30
15378 Hennickendorf

Tel 033434 46060
Fax 033434 46701
Mail. info@metallspritztechnik.de
www.metallspritztechnik.de

Bei den endtöpfen musst du die Nieten ausbohren, um die endkappen abnehmen zu können. Dei öffnungen würde ich mit Gummikappen o.ä. verschliessen, den Strahlsand bekommst du sonst kaum wieder raus. Gummi-Türstopper passen auf dem Ausgang (Schraube reingedreht, damit man die wieder rausbekommt), für den eingang sind abgesägte Blinkerarme passend ;-). Sonst must nichts weiter machen (ausser vielleicht einer gründlichen reinigung), die Firma sandstrahlt selbst vor dem beschichten.

Gruß, Michael


Geändert von Scrambler am 6.Jul.2011 8:20
 
Beitragsbewertung:
     
Bluemchenpfluecker


Domi-Fan
48 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 05 Mar. 2008 22:15


Super, danke für die Info.
Werd die mal anrufen und meine Töpfe mal vorbeischicken. Meine Domi ist eh komplett in Bearbeitung, da kann sowas nie schaden.
Gruß Pit

 
Beitragsbewertung:
     
Scrambler


Domi-Fan

Fazit Alu-flammspritzen, 06 Jul. 2011 07:54




Damit bietet sich Aluminisieren nicht nur für Krümmer an, sondern auch für die heißbegehrten & daher wertvollen Auspufftöpfe der Uromi, die sonst gerne mal am Krümmeranschluss durchrosten.



Hallo Zusammen,

der NX250 Krümmer hat inzwischen zwei weitere Winter ohne Rostansatz überstanden - selbst direkt am Zylinderkopf. Der Auspufflack (Dupli-color) hat auch größtenteils gehalten.




Die Schalldämpfer der Domi habe ich vor zwei Jahren nur strahlen lassen und ebenfalls mit Duplicolor lackiert. Obwohl kaum im Regen (und schon garnicht im Winter) gefahren, sind die Töpfe großflächig angerostet (auf dem Bild links), besonders an den Rohren zu den Krümmern. Da ist das material bereits so stark angerostet, das ein erneutes Strahlen kaum möglich ist.

Also rechtzeitig zum Domitreffen neue gebrauchte Töpfe zum strahlen und flammspritzen geschickt und gleich im norddeutschen Landregen getestet ;-)




Auch nach dem Dampfstrahlen kein Rostansatz und kein Abblättern der Farbe - sieht noch aus wie frisch lackiert (Bild rechts).

Erstaunlich wieder der geringe Preis - das Strahlen und Beschichten von zwei Töpfen plus ein NX250 Krümmer hat 100 Euro inkl. Versand gekostet - nur das Strahlen vor zwei Jahren war auch nicht viel billiger.

Gruß, Michael


Geändert von Scrambler am 20.Nov.2013 19:03
 
Beitragsbewertung:
     
Capri 28



Domi-Superprofi
1009 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 09 Sep. 2011 16:38


Hi.
Das werde ich auch ausprobieren.
Habe dieses Jahr meinen completten Auspuff bei der Firma Menze strahlen und beschichten lassen.

War schön für Fotos.
Das erwachen kamm mit dem ersten Regen.
Gruß
Martin.
 
Beitragsbewertung:
     
Mehrheit



Domi-Superprofi
3150 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 10 Sep. 2011 10:26


Was‘n passiert ?
 
Beitragsbewertung:
     
Walter31



Domi-Fahrer
236 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 18 Sep. 2011 20:11


Hi,
habe meine Auspuffanlage im Frühjahr auch sandstrahlen, aluflammspritzen und mit Auspufflack lackieren lassen. Anfangs sahe es ganz gut aus. Eingebrannt habe ich den Lack beim Fahren. Wurde matt und war ok. Nach der ersten Wäsche mit dem Dampfstrahler hat sich der Lack am Krümmer teilweise verabschiedet. Die Töpfe sind bis jetzt ok, werden halt nicht so heiß.
Die Krümmer habe ich dann mit Stahlwolle vom restlichen Lack befreit. Sieht ganz gut aus. Leider hat sich an einem Krümmer in der Aluschicht bereits ein Riss gebildet. Scheint also nicht in jedem Fall die optimale Lösung zu sein. Werde im Winter an den Töpfen mit der Lötlampe den Lack ebenfalls entfernen und beobachten. Habe noch Edelstahlkrümmer in Reserve. Denke die werde ich schön aufarbeiten und montieren. Die beste Lösung wäre wohl eine neue Anlage und diese verchromen lassen. Leider sehr kostenintensiv. :-(( Alte Pötte verchromen die Firmen normal nicht. Versaut das Bad.

Grüße Walter
 
Beitragsbewertung:
     
Capri 28



Domi-Superprofi
1009 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 30 Sep. 2011 00:14


Hallo.
Für das Aluflammspritzen habe ich einen Kostenvoranschlag bekommen.
Beide Endtöpfe 80€ Plus Steuern und Versand.
Halten die Schalldämpfer was aus? Gehe auch nicht mit Kärcher dran.
Oder schmeißt man 100Euronen aus dem Fenster für die ganze Aktion raus?
Menze hat mich zwar nur 60€ gekostet ist aber nichts für die Ewigkeit. Würde ich nur für die Endtöpfe empfehlen und dass nur bei schönen Wetter.
Gruß
Martin.

 
Beitragsbewertung:
     
Scrambler


Domi-Fan

RE: Update Alu-flammspritzen, 30 Sep. 2011 06:04




Beide Endtöpfe 80€ Plus Steuern und Versand.
Halten die Schalldämpfer was aus? Gehe auch nicht mit Kärcher dran.



Hallo Martin,

kommt drauf an worauf du wert legst. Geht es dir um Rostschutz, ist Aluminisieren nicht zu schlagen (siehe meinen Erfahrungsbericht oben). Die Aluschicht wird auch durch Dampfstrahlen nicht beschädigt.

Die Optik ist eine andere Frage, da die Aluschicht selbst eher unansehnlich grau ist. Auspufflacke werden (zumindest am Krümmer) schnell grau und blättern irgendwann ab. So siehts zb nach drei Jahren Winterbetrieb aus



Gruß, Michael

 
Beitragsbewertung:
     
Capri 28



Domi-Superprofi
1009 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 30 Sep. 2011 20:30


Hi Michael.
Wenn die Aluschicht hält, dann ist es in Ordnung.
Neue Pötte sind auch nicht ewig schön.
Mit etwas Pflege wird es schon halten.
Will an den alten 88er Pötten eine Zeit lang spass haben bis ich mir eine edlere Anlage zulegen kann.
Habe mit EGU gesprochen .Eines tages hole ich mir eine gekürzte Variante von denen.
Gruß
Martin.

 
Beitragsbewertung:
     
Scrambler


Domi-Fan

RE: Update Alu-flammspritzen, 20 Nov. 2013 19:52


Hallo Zusammen,

die beschichteten Auspufftöpfe sind auch nach zwei Jahren noch rostfrei, die Farbe ist auch nicht abgeblättert- sieht noch aus wie neu - im Gegensatz zum Rest ;-)



Weil das so gut funktioniert hat, werde ich das mal mit Rahmen und Schwinge ausprobieren. Hier hatte ich für den Ganzjahresbetrieb bisher keine ideale Lösung gefunden - neulackierte Teile fangen an den Entlüftungsbohrungen schnell wieder an zu rosten und Kunststoffbeschichten kommt nach den Erfahrungen mit meinem BMW Gespann für mich sowieso nicht mehr in Frage.

Eine NX250 Schwinge habe ich schon flammspritzen lassen und werde sie diesen Winter testen und dann berichten ;-)




Gruß, Michael


Geändert von Scrambler am 20.Nov.2013 20:08
 
Beitragsbewertung:
     
tommy89



Hamm da jemand?
10944 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 20 Nov. 2013 20:04


Sieht im Neuzustand schon einmal sehr gut aus :-)

Grüsse tommy
 
Beitragsbewertung:
     
derjoe



Domi-Superprofi
1255 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 24 Nov. 2013 21:57


nu’ überleg’ ich schon bei meiner WR, ob ich den Pott gleich zum Flammspritzen gebe, habe nämlich erste Rostspuren entdeckt. Mensch Michael, solche Foren stecken echt an zum Gled ausgeben! Aber wahrscheinlich sollte man das doch so früh wie möglich erledigen... .




Weil das so gut funktioniert hat, werde ich das mal mit Rahmen und Schwinge ausprobieren. Hier hatte ich für den Ganzjahresbetrieb bisher keine ideale Lösung gefunden


Und wie schaut es aus mit Fluid Film?

 
Beitragsbewertung:
     
Scrambler


Domi-Fan

RE: Update Alu-flammspritzen, 26 Nov. 2013 06:06




derjoe:

nu’ überleg’ ich schon bei meiner WR, ob ich den Pott gleich zum Flammspritzen gebe, habe nämlich erste Rostspuren entdeckt.



evt. kannst du den Gammel mit Fertan und Neulack etwas aufhalten. Zum Flammspritzen darf der Auspuff aber nicht zu stark angerostet sein, sonst hast du nach dem nötigen Sandstrahlen ein Nudelsieb. Und kostet ja nicht die Welt (ca 50€), eine Brülltüte ala Arrow dürfte teuerer sein ;-)





Und wie schaut es aus mit Fluid Film?





weiss ich auch nicht ;-) aber diese ganzen Fette und Wachse sind m.E. in erster Linie für Hohlräume gedacht. Für den äusseren Rostschutz braucht man immer erstmal eine möglichst haltbare Beschichtung.



Geändert von Scrambler am 26.Nov.2013 6:51
 
Beitragsbewertung:
     
tommy89



Hamm da jemand?
10944 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 27 Nov. 2013 11:52


Hab mir vor ein paar Wochen Fluid-Film zugelegt um Stellen am Bürgerkäfig und Anhänger vorbeugend/schnell etwas zu behandeln.
Z.B. Stellen wo Blechflansche miteinander verschweißt sind. Aber auch Schraubenköpfe.
Hab das ‘Entscheidungssystem‘ vom ‘korrosionsschutz-depot‘ benutzt.

Hab eine Sprühdose und nen Becher mit streichfähigem Material gekauft.

Wirkung mal schauen.

Ist halt ne fettige Angelegenheit.
Wenn man dann schrauben will an der Stelle..
Oder richtig renovieren will...

Wollte mir auch noch ne Dose Fertan besorgen.
Liest man aber auch unterschiedlich Dinge drüber.
Will erst noch weiter Infos sammeln, wenn Zeit.

Grüsse tommy



 
Beitragsbewertung:
     
riedrider



Domi-Superprofi
1400 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 27 Nov. 2013 19:13


Ich benutze schon seit vielen Jahren Fluid Film, Mike Sanders und Fertan bei meinen Dosen.
Fertan taugt meiner Erfahrung nach nur was, wenn man die Teile nach der Behandlung sorgfältig abwaschen kann (am besten mit einem Topfschwamm oder 3M-Pad) und danach eine gute Grundierung verwendet. Dann ist es wirklich gut. Wenn man die Umandlungsprodukte nicht richtig ab bekommt hält auch die Lackierung nicht richtig.
In Falzen und Hohlräumen verwende ich es nicht. Wenn man das Zeug nicht anständig und vollständig weg spülen kann, richtet es mehr Schaden an als es nutzt. Diese Teile hatte ich "vergessen" und nach der Behandlunmg nicht abgespült und lackiert. Die sahen vorher besser aus....



Fluid Film zum Sprühen ist nur für Hohlräume, für Außenteile nehme ich Fluid Film Gel. Das Zeug greift aber Gummi an und macht ihn weich. Deshalb sollte man von Fahrwerksbuchsen, Achsmanschetten oder Karosseriestopfen etwas Abstand halten.

 
Beitragsbewertung:
     
tommy89



Hamm da jemand?
10944 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 27 Nov. 2013 22:53




riedrider:

Ich benutze schon seit vielen Jahren Fluid Film, Mike Sanders und Fertan bei meinen Dosen.


Wie sind deine Erfahrungen damit?


Fertan taugt meiner Erfahrung nach nur was, wenn man die Teile nach der Behandlung sorgfältig abwaschen kann (am besten mit einem Topfschwamm oder 3M-Pad) und danach eine gute Grundierung verwendet. Dann ist es wirklich gut. Wenn man die Umandlungsprodukte nicht richtig ab bekommt hält auch die Lackierung nicht richtig.


So hab ich es auch gelesen.
War mir Moment zu aufwendig.


In Falzen und Hohlräumen verwende ich es nicht. Wenn man das Zeug nicht anständig und vollständig weg spülen kann, richtet es mehr Schaden an als es nutzt. Diese Teile hatte ich "vergessen" und nach der Behandlunmg nicht abgespült und lackiert. Die sahen vorher besser aus....


Sieht ja schlimm aus.


Fluid Film zum Sprühen ist nur für Hohlräume, für Außenteile nehme ich Fluid Film Gel. Das Zeug greift aber Gummi an und macht ihn weich. Deshalb sollte man von Fahrwerksbuchsen, Achsmanschetten oder Karosseriestopfen etwas Abstand halten.


An manche Stellen außen komm ich mit dem Gel schlecht ran. Da habe ich auch die Sprühvariante genommen.
Erfolg soll ja auch von der Auftragsdicke abhängen. Wird dann wohl nicht so gut sein.
Aber man soll ja auch nach einer gewissen Zeit wieder auftragen.
Werde mir das im Frühjahr anschauen was aus den Stellen geworden ist.
Das mit der Gummigefährdung hab ich auch gelesen.
Hattest du schon so einen Fall?

Grüsse tommy

 
Beitragsbewertung:
     
riedrider



Domi-Superprofi
1400 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 28 Nov. 2013 17:14



Wie sind deine Erfahrungen damit?

Ich bin zufrieden. Wennn man Fertan richtig anwendet ist es auch gut.
Das Fluidfilm zum Sprühen riechet etwas merkwürdig, aber das verfliegt irgend wann ;-)

An manche Stellen außen komm ich mit dem Gel schlecht ran. Da habe ich auch die Sprühvariante genommen. Erfolg soll ja auch von der Auftragsdicke abhängen. Wird dann wohl nicht so gut sein. Aber man soll ja auch nach
einer gewissen Zeit wieder auftragen.

Wie du schon geschrieben hast, mußt du eben nach einer Weile wieder "nachsprühen", dann geht das auch.

Das mit der Gummigefährdung hab ich auch gelesen. Hattest du schon so einen Fall?

Ja hatte ich. Und zwar Gummi-Karosseriestopfen im Radhaus. Die sind ganz wabbelig geworden.
 
Beitragsbewertung:
     
tommy89



Hamm da jemand?
10944 Beiträge

RE: Update Alu-flammspritzen, 28 Nov. 2013 17:54




riedrider:
Das Fluidfilm zum Sprühen riechet etwas merkwürdig, aber das verfliegt irgend wann ;-)


Ist mir auch aufgefallen.
Aber wo es dran ist, steht alles draußen.
Habe neulich Ballistol im kleinen Innenraum benutzt. Da musste ich mal ein Moment rausgehen und lüften, so stark duftet das.


Ja hatte ich. Und zwar Gummi-Karosseriestopfen im Radhaus. Die sind ganz wabbelig geworden.


Bin gespannt, beim Anhänger hab ich auch was Elastisches getroffen.

Grüsse tommy

 
 
Beitragsbewertung:
     
Im Internet, im Forum suchen nach Update Alu flammspritzen
  Antwort schreiben | Zurück zum Forum




Informationen zum Datenschutz | ForumRomanum - Jetzt kostenlos ein eigenes Forum erstellen!